Kreisjugend-Fußballturnier 2018

Am Sonntag, den 4.3.18 fand in der Aurachtalhalle das Fußballturnier der Kreisjugendfeuerwehren statt. Trotz des sonnigen Wetters fanden sich genügend Spieler, die das Turnier austragen konnten. Der Schiedsrichter hat das gesamte Turnier begleitet. Vor allem die ersten Plätze waren hart umkämpft. Insgesamt haben 15 Mannschaften teilgenommen. Klare Sieger in diesem Wettkampf waren jedoch die Feuerwehren: Roßdorf am Forst (1. Platz), Stegaurach (2. Platz) und Gräfenhäußling (3. Platz).

Die Moderation der Veranstaltung übernahm dieses Jahr zum ersten Mal der neue Kreisjugendwart Klaus Jungkunz. Kreisbrandrat Berhard Ziegmann dankte allen Feuerwehren für deren Teilnahme und Bereitschaft in den Jugendfeuerwehren mitzuwirken. Stegaurachs erster Bürgermeister Thilo Wagner sicherte zu, die Aurachtalhalle auch im Jahr 2019 wieder zur Verfügung zu stellen.

Hier geht es zur Bildergalerie.

Altendorf - Freizeitausflug

Die Jugendfeuerwehr Altendorf unternahm mit der Jugendfeuerwehr Rothensand einen gemeinschaftlichen Freizeitausflug in den Waldklettergarten Banz.

Wir hatten viel Spaß auf den verschiedenen Parcours der auch im Vordergrund stehen sollte.
Der eine oder andere konnte schon mal Höhen erschnuppern die eventuell in der Absturzsicherung auf einem zukommen.
Auch wenn wir als Jugendwarte unseren Jugendlichen wirklich sehr viel zutrauen waren wir doch etwas überrascht wie selbstsicher manche Jugendlichen die verschiedenen Aufgaben lösten. Da mussten wir "Alten Hasen" doch manchmal öfters überlegen. :-)

Oberhaid - Berufsfeuerwehrtag 2016

BF- Tag der Jugendfeuerwehr Oberhaid

Am Samstag den 16.07.2016 um 8:00 Uhr trafen wir uns zum Dienstbeginn unseres 24- Stunden Berufsfeuerwehrtages in der Feuerwehrhalle.
Auf dem Dienstplan stand unteranderem: Fahrzeugkunde, zahlreiche Ausbildungen wie Schaum, Heben von Lasten oder Digitalfunk aber auch Freizeit und Sport. So erlebten wir den Tagesablauf eines Berufsfeuerwehrmannes.
Nachdem wir in zwei Gruppen aufgeteilt wurden, konnten wir mit der Einweisung auf das jeweilige Fahrzeug beginnen.
Um unser Wissen zum Thema Türöffnung zu verstärken, folgte eine kleine Übung hierzu, als diese abgeschlossen war, kam schon unser erster Einsatz. Die Alarmierung lautete „Austretender Gefahrstoff aus Stückguttransporter mit entweichenden Dämpfen“. Als wir an der Einsatzstelle ankamen, wurden uns verschiedene Aufgaben zugeteilt die von uns ausgeführt wurden wie z.B.: austauschen eines Flansches oder Abdichten eines leckgeschlagenen Fasses. Nach ca. 1 Stunde, waren wir wieder zurück an unserem Feuerwehrgerätehaus.
Um 11:30 Uhr kurz vor unserem Mittagessen kam der nächste Einsatz, an der Einsatzstelle erwartete uns ein brennender Holzstapel den wir gemeinsam schnell löschen konnten. Unter den zahlreichen Einsätzen die wir hatten, befanden sich unter anderem auch: Ein Handwerker der stürzte und sich dabei eine Eisenstange durch den Brustkorb stieß, eine Person die im Baggerloch zu ertrinken drohte, eine Rauchentwicklung in der Mittagsbetreuung der Mittelschule Oberhaid aber auch ein Fehlalarm. Eine größere Einsatzübung fand in Hallstadt statt, zu der wir von der Feuerwehr Hallstadt nachalarmiert wurden. Vor Ort wurde bekannt, dass in der verqualmten Mittelschule mehrerer Personen vermisst werden. Zusammen mit den Feuerwehren Dörfleins und Hallstadt gelang es uns, diese Personen zu retten und an den Rettungsdienst erfolgreich zu übergeben.
Auch wenn es zwischen unseren Einsatzübungen einige Veränderungen vom Dienstplan gegeben hat, hat uns dieser Berufsfeuerwehrtag mal wieder sehr viel Spaß gemacht.
Wir wollen uns daher bei unserem Jugendwart Georg Hahner und allen die ihn dabei unterstützt haben Danke sagen, dass sie es wieder geschafft haben, solche guten Einsatzübungen auf die Beine zu stellen.

Priesendorf - Jugendflamme 3

Jugendflamme 3 erfolgreich absolviert!

Priesendorf, 5 Jugendliche der Jugendfeuerwehr Priesendorf bestanden am 01.06.2016 erfolgreich die Prüfung der Jugendflamme 3. Dies ist das höchste Abzeichen, welches sie in der Jugendfeuerwehr absolvieren können. Unter den strengen Augen der Prüfer zeigten die Jugendlichen während einer THL-Übung ihr Können. Mit Hilfe des Greifzuges wurde ein Fahrzeug, welches in den Graben gefahren ist, gesichert. Anschließend leisteten die Jugendlichen noch Erste Hilfe am Fahrzeugführer. Nachdem die Einsatzübung beendet wurde präsentierten die jungen Erwachsenen noch ihre Öffentlichkeitsarbeit in der Gemeinde. In einer kurzen Rede bedankte sich Bürgermeisterin Maria Beck bei den Jugendlichen für ihren Ehrgeiz und Engagement bei der Feuerwehr. Anschließend bekamen Hubert Rafael, Oppelt Max, Schmitt Niklas, Zöttlein Markus und Zeis Linus das Abzeichen der Jugendflamme 3 überreicht.

 

Altendorf - Atemschutzstrecke Strullendorf

Atemschutzstrecke Strullendorf

Wir unternahmen mit der Jugendfeuerwehr Feuerwehr Sassanfahrt eine Begehung im Atemschutzzentrum Strullendorf.
 
Nach einer kurzen Einführung im Schulungsraum wo Annegret erst mal erläuterte was man für Voraussetzungen benötigt um Atemschutzgeräteträger zu werden ging es ab in die Werkstatt wo noch kurz erläutert wurde wie die Überprüfung der Geräte vonstatten geht.
 
Danach wurde der Vorbereitungsraum, der Kontrollraum und die Strecke begutachtet.
 
Die Jugendlichen konnten im Wechsel untereinander, mit Atemschutzgerät die Strecke, Leiter und Laufband bewältigen.
 
Hier wurde natürlich auch mal kurz das Tempo der Erwachsenen vorgeführt. Natürlich ohne komplette Schutzausrüstung und angelegten Gerät. :-)
 
Alle Jugendlichen konnten die Strecke nach einem Licht durchgang auch mal im Dunkeln durchforsten und zum Glück gab es keinerlei Verluste und am Ende der Strecke kamen auch wieder alle raus, die hineingingen. :-)
 
Ein Gemeinschaftsfoto durfte natürlich auch nicht fehlen und so gilt unser Dank Annegret und Ihrem Mann die sich den Tag für uns Zeit nahmen und mit knapp 20 Jugendlichen doch recht Geduld aufbringen mussten. Aber Profis stecken das weg. :-)
 
 
Gruß und Dank auch an die Feuerwehr Sassanfahrt Jugendabteilung
 
  • 1
  • 2

Berichte aus Jugendfeuerwehren einreichen

Hier könnt Ihr euren eignen Bericht aus eurer Jugendfeuerwehr im Landkreis Bamberg einreichen bzw. hochladen. Wir freuen uns euer Erlebtes in Text und Bild zu veröffentlichen.

Mit dem Hochladen stimmt Ihr folgendem zu:

  • Ihr seid berechtigt im Namen der Jugendfeuerwehr Dinge zu veröffentlichen
  • Die verwendeten Texte entsprechen der Wahrheit und sind inhaltlich und moralisch akzeptabel
  • Die Bilder verletzen weder Bildrechte noch die Privatsphäre einer dargestellten Person.

Die Verantwortung für die Inhalte und Dateien liegen ausschließlich beim Einreichenden des Beitrags.

Das Team der KJFW-Seite Bamberg

Um ein Bild zu übermitteln dieses bitte auf eine Größe kleiner als 500kB komprimieren. Die Bildrechte und die Zustimmung der gezeigten Personen sind in der Verantwortung des Übermittlers.

Pflichtfeld*
  Captcha erneuern  
  

Junges Feuer ... die Homepage der Kreisjugendfeuerwehr Bamberg